Die akrobatischer R’n’R Shows von die Jumping Spectacles sind eine Kombination von Tanz, Akrobatik, Petticoats und flashy Kostüme: das swingerder Höhepunkt Ihrer Veranstaltung!

Jumping Spectacles ist ein akrobatischer R’n’R Club in Utrecht (Niederlande). Dieser Club wurde 1988 durch und hauptsächlich für Studenten gegründet. Der Sport, akrobatisches R’n’R liefert die perfekte Verbindung von Tanz und Akrobatik, sportliches Können in spielerischer Leichtigkeit. Er entwickelte sich aus der Musikrichtung des Jive/Boogie-Woogie, wobei das “Umherwirbeln der Mädels” hinzugefügt wurde. Heutzutage wird nach moderner Musik getanzt, wobei der R’n’R Charakter anwesend ist.

Akrobatischer R’n’R wird als Freizeitbeschäftigung, aber auch auf höherem Niveau, d.h. im (internationalen) Wettkampfgeschehen betriebe. Dabei werden die spektakuläre Akrobatiken mit den faszinierenden Tanzchoreographien verbunden, die vom einzelnen Tanzpaar aber auch einer Formation (muss aus mindestens 3 Tanzpaaren bestehen) ausführt werden können.

Jumping Spectacles bekommt regelmässig Anfragen um auf allerlei Festen (Betriebsfeier, Jubiläum, Geburtstage etc.) Shows/workshops zu geben. Der Auftritt besteht dann aus einem spektakulärem Mix von Show, Tanz und Akrobatik. Jumping Spectacles hat mitterweile auch Erfahrungen gesammelt, um selbst grosse Shows auf internationalen Festivallen zu geben. So hatten wir Auftritte in Guadelajara (Mexico) und Brno (Tschechien).

Normalerweise dauert ein Auftritt mit 3-4 Tanzpaaren circa 15-20 Minuten, könnte jedoch auch bis zu 30 Minuten erweitert werden, wenn 8-10 Tanzpaare zur Verfügung stehen. Um einen Eindruck zu geben, wie eine Show ungefähr aussehen wird, geben wir eine kurze Beschreibung hierzu. Wie letztendlich die Show wirklich ausgeführt wird, hängt von den Wünschen des Auftraggebers ab.

Eröffnung im Stil der 50iger Jahre

Der Beginn der Show zeigt noch die ursprüngliche Weise des R’n’R’s, wobei die Tänzer in traditioneller R’n’R Kleidung das damalige Swingtanzen vorführen. Die Akrobatiken bleiben dabei noch relativ einfach.

Umwandlung zur modernen Akrobatik

Eine Gruppe Tänzer wird die Entwicklung des modernen R’n’R’s zeigen, indem die traditionelle R’n’R Kluft gegen eine mehr sportlichere Kleidung eingetauscht wird. Ebenfalls wird die Musik weitaus moderner und die Akrobatiken werden höher und spektakulärer sein.

Die Macho-Männer

Im volgenden Teil der Show probieren die Männer untereinander (mit Hilfe des Publikums) sich zu rühmen, wer auf dem Gebiet der Akrobatiken “der Bessere” ist. Das Ergebnis wird ein imponierender Höhepunkt wobei der “coolste” Mann die höchsten, schnellsten und gefährlichsten Akrobatiken zeigt, natürlich im Einklang mit seiner begleitenden Tanzpartnerin.

Die Formation

Hier kommen vor allem die fortgeschrittenden Tanzpaare in Aktion. Sie werden bei moderner und mitreissender Musik eine gemeinsame Tanzfolge aufführen, wobei die Synchronität in atemberaumender Choreographie gespikt mit spektakuläre Akrobatiken im Vordergrund steht.

Einzelne spektakuläre Akrobatiken

Am Ende der Show werden die besten Tanzpaare noch einmal ihr Können zeigen. In diesem Teil werden deshalb auch die schwierigsten Akrobatiken und Tanzchoreographien gezeigt.

Finale

Zum Schluss kommen alle Tanzpaare, die an der Show teilgenommen haben noch einmal auf die Bühne und präsentieren gemeinsam das “grosse Finale”.

Nach der Show besteht die Möglichkeit einen workshop zu machen, indem das Publikum am eigenen Leibe verspürt was akrobatisch R’n’R ist. Dieser workshop wird von qualifizierten Trainern gegeben und dauert ungefähr 30 Minuten. In diesen 30 Minuten erlernt das Publikum den Grundschritt des R’n’Rs. Darauffolgend werden kleine Tanzpassagen und eine einfache und sichere Akrobatik einstudiert. Der workshop kann ebenfalls an den Wünschen des Auftraggebers angepasst werden.

Für zusätzliche Informationen über Jumping Spectacles und/oder Show/workshop können Sie Kontakt aufnehmen mit dem Verein.

Optreden American Day

Opname van een optreden met acht paren op 7 juni 2015. Lokatie was het Julianapark in Utrecht.

16:04 min, 173 MB